Springe zum Inhalt →

Der winkende Grenzer

Die Geschichten des Novembers, machen sie heute Platz für eine Verdichtung. Denn etwas größeres rollt im Windschatten nebenher. Dafür gibt es eine kleine Anleitung, einen Weg ins Reich dieser Dichtung.
Zunächst:

 

Der winkende Grenzer

Pedal
flieht langsam vom Blech
verlobt mit linkem Bein
verhilft dem Gefährt
ins rollende Sein

Der Zaun
mit dem geöffneten Tor
und dem Passkontrollschalter
bleibt ganz genau da
lässt dich durch
so ziehst du weiter

Der Mann
uniformierter Gestalt
ist
Ausführender
zeitlicher Gewalt

Der Akt
seiner prüfenden Hand
befugt für Einbahnreisen
in momentenes Land
hast du’s dir gut überlegt –
Ohne Rückfahrt dich auszuweisen?

Er schaut
der winkende Grenzer
von hinten in deinen Spiegel
noch wenn du längst verborgen
von Wolken und Hügeln
ist sein trennender Akt
Sekunde 1 auf Ziffernblatt
regelt die prüfende Hand
dass bleibt von Früher
hinter dem Zaun – 
im Vorher Land

 

 

Nun zur Lesehilfe:

Die Fahrt der Person – ist voranschreitende Zeit im anderen Land
Der Zaun – markiert die Trennung zweier Länder, hier aber: die Trennung zweier Zeitabschnitte
Der Grenzer – ist das Mensch-Werden der Schwelle, einen neuen Abschnitt zu betreten
Der Akt – ist das Bewusst-Werden des Neuen

Eine Glückseligkeit, dann und wann Grenzer zu treffen?

Veröffentlicht in Allgemein